alan-le-12-novembre-2018

Alan, le 12 novembre 2018

12.11.2018


«Wir sind endlich in den Passatwinden, es wurde auch Zeit. Mein Boot und ich sind nicht gut in «Weichheit». Ich habe meinen Platz in der Rangliste zurückgewonnen, aber jetzt ist es an der Zeit, ihn zu behalten. Es ist sehr motivierend, von anderen Booten umgeben zu sein, aber der Weg ist lang, fast 2000 Meilen.....

Es ist noch ein wenig Wind übrig, damit das Boot «abheben» kann. Die Bedingungen sind instabil, aber die Folien helfen mir. Ich verbringe meine Zeit mit Basteln, um schnell zu sein, um die beste Kombination zu finden.

Ich hatte am Anfang auf Francis Joyon gesetzt, also war ich gestern Abend glücklich. Es ist fantastisch, den Kampf, den er bis zum Ende geführt hat.  Es ist nicht unbedingt das schnellste Boot vorne, es ist eine der Lektionen dieser «Route du Rhum».  Ich kenne Francis nicht wirklich, aber er ist ein Charakter, der mich träumen lässt und er ist eine nette, zugängliche Person.»


Foto © Christophe Breschi / La Fabrique Sailing Team



OFFICIAL SPONSOR