alan-erhaelt-den-publikumspreis-bei-den-sui-sailing-awards
25.02.2019

Alan Roura wurde an der alle zwei Jahre stattfindenden Verleihung der SUI Sailing Awards, die von Swiss Sailing und dem Magazin Skippers organisiert wurde, zum Segler des Jahres ernannt und gewann am Samstagabend den renommierten Publikumspreis.

Es war das am meisten erwartete Schweizer Segelereignis des Jahres. Was für die Schauspieler die Oscars sind, sind für die Schweizer Segler die SUI Sailing Awards. Fünfzehn Athleten und Teams in fünf verschiedenen Kategorien kämpften um einen Preis für ihre sportlichen Leistungen der Jahre 2017 und 2018.

Mit seinem zwölften Platz an der Vendée Globe 2016/2017 und seiner jüngsten Leistung an der Route du Rhum 2018 (7. Platz in der Kategorie IMOCA) wurde Alan Roura vom Publikum zum Segler des Jahres gekürt. Vor ihm klassierten sich Mateo Sanz Lanz, Vize-Weltmeister 2017 im RS:X-Windsurfen, und Nils Theuninck, der sich auf die Olympischen Spiele Tokio 2020 vorbereitet.

Um am Samstagabend während der Preisverleihung an der Suisse Nautic in Bern teilzunehmen, verliess der Skipper von La Fabrique seine Base in Lorient und holte sich den Publikumspreis persönlich ab. «Danke für den Empfang, danke für diese Auszeichnung. Es ist mir eine Ehre, vom Schweizer Segelsport so anerkannt zu werden», sagte Alan sichtlich bewegt von dieser Auszeichnung. «Es bedeutet mir sehr viel. Vielen Dank auch an meine Sponsoren La Fabrique, Swisspro, Prodis und MM Packaging, meine Freunde, mein Team und meine Familie. Ohne all diese Leute wäre ich heute nicht hier. Wir sehen uns 2021 mit, wie wir hoffen, einer guten Platzierung an der nächsten Vendée Globe?»

SUI Sailing Awards 2019

Publikumspreis: Alan Roura

Seglerin des Jahres: Justine Mettraux

Segler des Jahres: Mateo Sanz Lanz

Juniorensegler des Jahres: Maxime Chabloz

Segelmannschaft des Jahres: Team Tilt

Segelprojekt des Jahres: Bol d'Or Mirabaud

Sonderpreis: Regatta-Ausbildungszentrum Genf (CER)

Foto © Jürg Kaufmann