route-du-rhum-siebter-schlussplatz-fuer-alan-roura

Route du Rhum : Siebter Schlussplatz für Alan Roura !

19.11.2018

Nach einem atemlosen Finale, in dem sich Alan Roura und Stéphane Le Diraison während ihrer Tour durch Guadeloupe keinen Moment aus den Augen liessen, wurde der Genfer Skipper schliessenlich siebter und erreichte am Montag um 16.25.37 Uhr das Ziel. Nach 15 Tagen ! Siebter Schlussrang in der Kategorie IMOCA, 13. In der Gesamtwertung der Route du Rhum – Destination Guadeloupe.

Alan Roura benötigte 15 Tage, 2 Stunden 25 Minuten und 37 Sekunden, um mit einer theoretischen Geschwindigkeit von 9,77 Knoten (reale Geschwindigkeit von 12 Knoten auf 4.351 Meilen) Saint-Malo und Pointe-à-Pitre zu erreichen.

Roura bei seiner Ankunft:

"Es war ein tolles Rennen und einen tollen Schlusspusprint, der viel Schwung gebracht hat.

Ich bin sehr zufrieden mit den Modifikationen am Boot, auch wenn ich die Bedingungen für diese Art von Folien überhaupt nicht hatte. Es war aber schwierig mit den Verhältnissen. Entweder bin ich geritten oder ich bin auf eine instabile Art und Weise gesegelt. Aber egal. Das Boot und ich verstehen uns jetzt und ich bin sehr, sehr zufrieden.

Das Ende war super hart.... Ich habe seit drei Tagen nicht geschlafen, ich habe nicht aufgegeben und habe alles gegeben, um das Ziel zu erreichen. Ich habe meinen Spinnaker in zwei Hälften gesprengt, indem ich zu hart angegriffen habe. Aber das war's.... Ich habe gewonnen! »

Foto © Christophe Breschi / La Fabrique Sailing Team