debut-de-saison-avance

Début de saison avancé

25.05.2018

Das Boot von Alan Roura La Fabrique liegt nach wie vor in der Werft. Dennoch kann der Genfer seine Saison in der 60-Fuss-Klasse früher starten als geplant. Roura wurde von Manuel Cousin eingeladen, mit ihm auf der IMOCA Groupe Sétin die Monaco Globe Series zu bestreiten. Somit kann der Schweizer Skipper nun doch an der ersten Regatta der neuen IMOCA-Meisterschaft teilnehmen.

«Ich freue mich riesig darüber, dass Manu mich gebeten hat, ihn auf der Groupe Sétin zu begleiten. Wir haben uns an den Class40-Rennen kennengelernt und verstehen uns sehr gut. Hut ab vor seinen Leistungen! Er ist ein guter Seemann, kann gut navigieren und hält an den Regatten mit den Besten mit. Danke, Manu, dass Du an mich gedacht hast! Mein Boot La Fabrique befindet sich ja immer noch in der Werft und daher hätte ich ohne ihn nicht an der Monaco Globe Series starten können. Ich kann es kaum erwarten, wieder aufs Meer hinauszukommen, vor allem aufs Mittelmeer, das ich in meinen Anfängen sehr gut kennengelernt habe.»

Mit diesen Worten hat Alan Roura vergangenen Montag seine Teilnahme an der Monaco Globe Series angekündigt, dem ersten Teil der IMOCA-Meisterschaft. Eine Regatta über 1300 Seemeilen mit Start in Monaco, zu der ihn sein Konkurrent – und Freund – Manuel Cousin eingeladen hat. Manuel Cousin: «Es ist toll, dass Alan an der Monaco Globe Series auf der Groupe Sétin dabei sein wird. Wir haben uns bei gemeinsamen Rennen in der Class40 kennengelernt. Alans Werdegang ist einfach unglaublich! Ich schätze ihn sehr, auch die Art, wie er sein Projekt mit La Fabrique durchzieht. Wir werden uns gegenseitig ergänzen: Er muss vor der Einwasserung seines neuen Foilers trainieren, und ich kenne das Mittelmeer nicht sehr gut. Und eine Sache ist sicher: Wir starten, um das bestmögliche Resultat zu erzielen!»

Mittelmeerrundfahrt und Rückkehr in die Werft

Als neue Veranstaltung im IMOCA 60-Kalender werden an der Monaco Globe Series erstmals neun Boote mit dem Ziel Vendée Globe 2020 starten. Die Zweihandregatta führt die Segler von Monaco entlang der Westküste Korsikas durch die Strasse von Bonifacio bis nach Palermo auf Sizilien und anschliessend über die Balearen wieder zurück nach Monaco. Am Freitag und Samstag 1. und 2. Juni finden zwei Schaurennen statt; der Startschuss fällt am Sonntag 3. Juni um 13.00 Uhr. Die Zielankunft ist für den darauffolgenden Freitag geplant. Eine tolle Gelegenheit für Alan, noch mehr Zeit auf dem Wasser zu verbringen. Anschliessend wird er für die weiteren Arbeiten an der La Fabrique nach Lorient zurückkehren. Gepeto Composite hat dort mittlerweile die Senken für die Foils angebracht– ein grosser Schritt in Richtung Fertigstellung des Bootes. Die Wiedereinwasserung rückt immer näher!

Alle Informationen zur Regatta: bit.ly/MonacoGlobeSeries
Bilder der Arbeiten: bit.ly/Album_Chantier2018


Programm 2018 von Alan Roura und der La Fabrique:

Monaco Globe Series: 1.-8. Juni 2018 – Start zur grossen Regatta am 3. Juni 2018
Drheam Cup: Start am 23. Juli 2018 (Qualifikationsregatta für die Route du Rhum)
Offshore-Trainingsparcours: August 2018
Défi Azimut: Start am 20. September 2018
Route du Rhum - Destination Guadeloupe: Start am 4. November 2018